Estado Plurinacional de Bolivia (Spa)  
Wuliwya Suyu (Aym)
Buliwya Mama llaqta (Que)

 

Der Berühmte Eisenbahnfriedhof

 

Viele Flamingos an den Lagos 

  

 

Kultur pur

Tiahuanaco ( Aymara – Schreibweise Tiwanaku ) ist eine bedeutende Ruinenstaette der Prae-Inka-Kultur Chan - Chan. Sie liegt knapp 4.000 Meter ueber dem Meeresspiegel und gehoert seit dem Jahre 2000 zum Weltkulturerbe. Was wenige nur wissen ist, dass hier der wahre Urspung der Inkakultur liegt. Von hier zogen die Urinkas in viele Richtungen und entwickelten ihre eigenen Kulturen.

Ach ja, Tiahuanaco lautet sinngemaess „Setz Dich nieder, kleines Lama“.  

 

 

 

Die bekannteste Sehenswürdigkeit ist das Sonnentor. Es ist etwa drei Meter hoch und 3,75 m breit und wurde aus einem einzigen Andesitblock herausgehauen. Nach dem Untergang der Kultur vermutlich durch ein Erdbeeben umgestürzt und in zwei Teile zerbrochen, wurde es 1908 wieder aufgerichtet. Sein Gewicht wird auf sieben bis zwölf Tonnen geschätzt. In ihm findet sich ein Fries mit einer Gottheit, die zwei Schlangenzepter in den Händen hält. Das maskenhafte Gesicht wird von einem strahlenförmigen Kopfputz umrahmt. Dieses Motiv befindet sich auch auf der  Raimondi-Stele aus Chavín de Huántar.


Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!